Stadt Gütersloh


VoluMap wurde in einem von der Stadt Gütersloh initierten Projekt entwickelt.
Dabei hat eine Vielzahl von Partnern dazubeigetragen die kommunale Struktur der App mitzugestalten. Dazu gehören die Malteser, die Johaniter, das DRK, der Behinderten- und Seniorenbeirat sowie die Wohlfahrtsverbände.

Kommunal handeln, Bürgerschaftliches Engagement stärken, Datensicherheit garantieren.



Informationen zum Coronavirus


Zur Organisation der Corona-Hilfe nutzen bereits mehrere Organisationen VoluMap.
Darüber hinaus hat die Stadt die folgenden Kontaktmöglichkeiten aufgebaut, sollten Sie Hilfe benötigen:

Zentrale Bürgerhotline: 05241 82-2310

E-Mail: ehrenamtskoordination@guetersloh.de



Weitere Informationen sowie aktuelle FAQ zum neuartigen Coronavirus findet Ihr auf der Seite www.coronavirus.guetersloh.de.


Henning Schulz

Bürgermeister Gütersloh

„Wir haben in den vergangenen Wochen mit aller Kraft daran gearbeitet, die VoluMap in den Live-Betrieb zu überführen”, sagt Bürgermeister Henning Schulz.

In einer Videobotschaft erläuter er die App und Dankt allen Hilfeinitiativen für Ihre bisherige Arbeit in der Corona-Krise.




Elke Pauly-Teismann

Ehrenamtskoordination

"Dass es in Gütersloh zahlreiche Menschen gibt, die bereit sind, sich finanziell, mit ihrer Zeit und ihren Ideen einzubringen, wurde besonders während der Flüchtlingskrise in Europa im Herbst 2015 deutlich. Aber auch sonst ist das Spektrum des bürgerschaftlichen Engagements groß: Es reicht von der tatkräftigen Unterstützung in Sport- und Schützenvereinen, über die Mitwirkung bei der Freiwilligen Feuerwehr bis zum klassisch karitativen Engagement in Kirchengemeinden oder beispielsweise in der Hospizarbeit.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche ehrenamtlichen Aktivitäten in Stiftungen, Musik- und Kulturvereinen. Aber auch gesellschaftliche Themen, die hier in Gütersloh oder global, Menschen aus unserer Stadt bewegen, führen zu Vereinsgründungen und engagierter Freiwilligenarbeit.

Ganz gleich, wo jemand Hilfe braucht, es finden sich immer wieder engagierte Bürgerinnen und Bürger zusammen und suchen Mitstreiterinnen und Mitstreiter. Gemeinsam bringen sie – aus verschiedenen Beweggründen und Motivationen – Gutes in Gang und fördern damit das Gemeinwohl."


Jörg Möllenbrock

Begleitung der App-Entwicklung

"Die Kooperation zwischen der Stadt Gütersloh und topocare ist bundesweit einzigartig: Bis dato hat noch keine Stadtverwaltung mit einem Start-Up zusammengearbeitet. Dabei macht vor allem die besondere Agilität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einfach Spaß.

Die Gütersloher Stadtverwaltung gewährleistet dabei die Bereiche Nachhaltigkeit, Datenschutz und Datensicherheit. Besonders ist auch das Projektnetzwerk: Von Beginn an haben wir auf ein breites Projektkonsortium gesetzt und erstmalig eine Bottom-up-Lösung entwickelt, die sich ausschließlich an den Bedarfsstrukturen der Zielgruppen orientiert.

Wir haben nicht einfach eine technische Lösung entwickelt und bieten sie – top-down – an, sondern wir entwickeln diese passgenaue Lösung auch nach Projektende immer wieder weiter und passen sie an."